XT-Stammtisch

Das lockere (markenoffene) Treffen von Motorradfahrern und Fahrerinnen aus dem Großraum München. Benzingespräche, gegenseitige Hilfe, Tipps, gemeinsame Aktivitäten, Touren, Training usw. sind Grundlage und Ziel
Aktuelle Zeit: 03.12.2020, 05:33

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 27.05.2015, 14:35 
Hallo Zusammen

Ich bin neu hier, luca, aus zürich, 27ig :)

Ich baue gerade eine guzzi le mans 3 um und suche für die überbrückung ein 2. motorrad.
Es soll eine XT 550 oder XT 600 werden. Leider kenne ich mich mit diesen Modellen überhaupt nicht aus und wollte darum, um eure hilfe bitten.

Welches modell empfiehlt ihr mir und warum?
Ich könnte eine xt 550 haben, komplett restaurier, zu einem wahnsinns preis. Das einzige was mich abschreckt, sind die bremsen... Aber sind die trommelbremsen wirklich so schlecht?

Freue mich auf einige inputs!

Lg
Luca


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.05.2015, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2006, 01:45
Beiträge: 3415
Wohnort: Emmering
Servus Luca,

und erstmal willkommen hier bei uns.

Ich denke, die Frage ist einfach zu beantworten. Wenn es Dir nur darum geht, eine XT zu fahren, dann ist die XT600 das Mittel der Wahl.

Die XT550 ist nur ein dreivierel Jahr lang gebaut und im Zeitram von zwei Jahren verkauft worden. Nahezu unbekannt war sie viele Jahre lang für kleines Geld zu haben. Mittlerweile ist sie aber zum Oldtimer und zum ehemals verkannten Klassiker geworden. In Verbinung mit den wenigen gebauten Stückzahlen sind die Preise für ganze Motorräder oder auch Ersatzteile heftig angezogen. Von daher ist die 550er ein Motorrad für jemanden, der genau dieses Modell sucht und dafür auch ein wenig Zeit und Geld investieren will.

Von den verschiedenen 600er Modellen sind viel mehr gebaut worden, was die Gebrauchtpreise und auch die Teilepreise moderat gehalten hat. Durch das Baukastensystem sind viele Teile auch zwischen den Modellen kompatibel. Erst die späteren Baujahre unterscheiden sich markant - zum Beispiel bei der Zündsteuerung etc.

Überlege erstmal, ob ein Motorrad mit Kickstarter für Dich eine Option ist oder Du auf die Modelle mit E-Starter zurückgreifen willst. Dann gibt es hier sicher genug Leute, die Dir das richtige Modell empfehlen können.

Ich bin eher der XT550 Enthusiast und hab zwar ab und an mal ne 600er in der Werkstatt, aber für eine Typ-Beratung sicher nicht die erste Wahl hier im Forum.


Fred

_________________
--- Enduro fängt da an wo der Spaß aufhört ---

Alles zur XT550: http://www.xt550.net


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 27.05.2015, 21:43 
Hallo


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.05.2015, 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2008, 22:37
Beiträge: 1094
Wohnort: 44289 Dortmund
Hi Luca!

wenn du sie für einen wahnsinnigen preis bekommst, dann nehm sie doch und fahre sie vorher probe, wg. den bremsen. Trommeln sind nicht so schlecht finde ich. Nur für dich der von der le mans 3 die grau guss kennt, sicherlich sehr schlecht.
du kannst auch mal deine fragen bei tenere.ch stellen. dort sind alle mit dem 600er motor aus eurem land.
ich denke, die 550er will auch bei euch kaum einer haben, deswegen sind die preise bei euch noch okay. kenne die schweiz durch 1 jahr leben und auch ricardo.ch.
die XT550 ist die leichteste XT über 500ccm. hinten ist die bremse sogar mit den frühen Xt600 gleich.

Georg

_________________
Gruß

Georg



..die kleinste Tour die man fährt, ist besser, wie die größte Tour, die man nur plant, aber nie realisiert....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.05.2015, 13:34 
Danke für Eure Feedbacks.

Genau... Keiner will die haben... Meine Frage ist, warum?
Möchte eben genau das herausfinden...

Lg
Luca


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 28.05.2015, 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2006, 01:45
Beiträge: 3415
Wohnort: Emmering
Das die 550er keiner haben will, ist lange vorbei.
Das war 1982 mal so. Sie wurde zwei Jahre lang entwickelt, aber als sie auf den Markt kam, war sie quasi ihrer Zeit hinterher.
Ein Monat später kam Kawasaki mit einer Scheibenbremse vorne und 600ccm. Der führende Markt war damals die USA und die haben nach Hubraum geschrieen. Deshalb war die XT550 wirtschaftlich eher ein Flop.

Fakt war aber schon damals: Wer eine hatte, gab sie nicht her.

So ab 2.000 rum tauchten dann größere Stückzahlen XT550 für kleines Geld auf dem Markt auf. Ein paar davon habe ich gekauft. Wenn ich mich mit den Besitzern unterhalten habe, dann war es im Prinzip immer die gleiche Geschichte: Das Mopped wurde irgendwann mal eingemottet, weil der Besitzer geheiratet hat, Kinder etc.
Dann irgendwann wurde die Karre wieder rausgezogen - oft als Einsteigermotorrad für den herangewachsenen Nachwuchs. Die kamen aber nicht mit der alten Technik (Kickstarter ...) zurecht, weshalb das Ding dann gegen neueres ausgwechselt wurde und die XT550 auf den Markt geworfen wurde.

Zwischen 2000 und 2010 konnte man so eine XT550 für zweihundert Euro haben,
Seit 2012 ist das Modell ein Oldtimer. Seither sind Preise und Nachfrage extrem gestiegen.
Man bekommt schon mal ne Ratte für kleines Geld. Aber alles, was in Richtung 'Draufsetzen und losfahren' ausschaut, kostet mittlerweile deutlich mehr als die 600er Modelle.

Ein Kollege von mir schaut schon seit 5 Jahren nach einer 550er, wo er nicht erst schrauben muss. Anfangs bekam er eine angeboten, frischer TÜV aber alte Reifen. Der Besitzer wollte 1.500 Euro dafür. Das war ihm damals zu viel. Heute ärgert es ihn, denn in dem Zustand findet er nichts mehr zu dem Preis.

Natürlich sorgen auch die professionellen Schlächter für eine Ausdünnung des Marktes. Da werden komplette und lauffähige Motorräder aufgekauft, ausgeschlachtet und in Teilen für ein Vielfaches des Preises gehandelt.

Wenn Du ein Schnäppchen angeboten bekommst, dann schau es Dir genau an. Oder rechne damit, dass Du Zeit investieren musst, um das Ding komplett zu sanieren.

Fred

_________________
--- Enduro fängt da an wo der Spaß aufhört ---

Alles zur XT550: http://www.xt550.net


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.05.2015, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.01.2008, 22:37
Beiträge: 1094
Wohnort: 44289 Dortmund
Fred, hast völlig recht. nur eben in der schweiz, warum auch immer, beobachte ich es zur zeit noch anders. dort soll dein Kumpel gucken....
das ist doch bei uns grad so schlimm, weil das geld auf der bank nix mehr wert ist....
da drehen die alle ab VW t1 für 70000€

Georg

_________________
Gruß

Georg



..die kleinste Tour die man fährt, ist besser, wie die größte Tour, die man nur plant, aber nie realisiert....


Nach oben
   
BeitragVerfasst: 29.05.2015, 08:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2006, 01:45
Beiträge: 3415
Wohnort: Emmering
Gut, in der Schweiz beobachte ich das tatsächlich nicht, weil mir der Aufwand zu hoch ist, das hier nach Good old Germany zu bekommen.

Ich bin vor zwei Jahren mal kurz zum Tanken rüber in die Schweiz und hatte zwei neue PC's im Kofferraum und hatte die bei der Einreise nicht explizit angegeben. Ne halbe Stunde später - der gleiche Grenzübergang - zwei Stunden Streß, die Dinger wieder über die Grenze zu kriegen.

Ein Schweizer Fotografenfreund von mir führt immer seine Kaufrechnungen von seinem Equipment mit, wenn er rüber kommt, damit er sein Zeugs nicht nochmal verzollen muss ;)

Fred

_________________
--- Enduro fängt da an wo der Spaß aufhört ---

Alles zur XT550: http://www.xt550.net


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de